Boppard am Rhein: Traumschleife Ehrbachklamm

Beschreibung

Exzellente Wanderlage

Als exzellente Weinlage ist Boppard seit jeher ein Begriff. Seit ein paar Jahren schickt sich die zehn Ortsbezirke zählende Stadt am Mittelrhein an, sich zusätzlich als exzellente Wanderlage zu profilieren. Mit Erfolg: Hier ist so etwas wie eine kleine Wanderhochburg entstanden. Durch Boppard, an der größten Rheinschleife gelegen, der Bopparder Hamm (Weinliebhabern als Lage ein gängiges Qualitätskriterium), führt der RheinBurgenWeg. Direkt auf der anderen Rheinseite verläuft der Rheinsteig. Die größte Auszeichnung Boppards in Sachen Wandern dürfte aber sein, dass Boppard seit Frühjahr 2015 Start- bzw. Endpunkt des verlängerten Saar-Hunsrück-Steigs ist. Und es steuert zu den insgesamt 111 Traumschleifen am Saar-Hunsrück-Steig allein sieben bei, die wir hier vorstellen, und wir stellen fest: Boppard – eine exzellente Wanderlage im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal.

Nebenbei bemerkt: Die Bopparder Traumschleifen Ehrbachklamm und Rheingold haben bei den Publikumswahlen Deutschlands Schönste Wanderwege 2015 und 2016 den zweiten bzw. dritten Platz in der Kategorie Tagestouren erzielt. Die Zertifizierung als Premiumwege durch das Deutsche Wanderinstitut bescheinigt allen sieben überdurchschnittliche Qualität. 

Info 

Tourist Information Boppard
Marktplatz
D-56154 Boppard 
Tel. 06742/38 88
Fax 06742/81 402 
tourist@boppard.de
www.boppard-tourismus.de 

Tourdetails

Prädikat/Auszeichnung

Deutschlands Schönster Wanderweg 2015, 2. Platz Touren 

Logo/Markierung


Rundwanderung 8,5 km

Gehzeit: 3-4 Std.

Höhenmeter: auf 383 m, ab 383 m 

Schwierigkeit: mittel

Start/Ziel: Wanderparkplatz an der K 120 in Oppenhausen, an der Abzweigung nach Hübingen.

An-/Abreise

PKW: Wanderparkplatz an der K 120,Mittelstraße, 56154 Boppard

ÖPNV: DB bis Bhf Boppard, dann mit Bus nach Oppenhausen, www.bahn.de

Tourplanung

Festes Schuhwerk wird empfohlen. Die Tour ist ganzjährig wanderbar, außer bei Schnee und Eis.

Ehrbachklamm, Wasserfälle

Teufelskanzel, Schöneckblick, Beulslay

Dominant in der Stille des Waldes ist nur das Rauschen des Ehrbachs, das besonders auf der hochstehenden Peterslay mit Blick auf die Rauschenburg aus der Tiefe der Klamm nach oben dringt. Schon im frühen Mittelalter ist das Ehrbachtal als Seitental zur Mosel und Verbindung zu Boppard am Rhein als strategisch günstige und attraktive Lage erkannt worden. Heute ist es das Traumziel für Wanderer. Um die Schönheiten der Ehrbachklamm, sowie das Plätschern und die Wasserfälle des Baches am besten erleben zu können, sollte man die Traumschleife gegen den Strom und somit gegen den Uhrzeigersinn wandern. Die Wanderung kann um die Schöneckschleife auf 15,4 km erweitert werden. 

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Deutschlands Schönste Wanderwege 2017
bitte wählen