Donauberglandweg

Beschreibung

Im Land der „DonauWellen“

Donaubergland – hier am Südrand der Schwäbischen Alb erbringt die junge Donau ihre Höchstleistung, das Donau-Durchbruchstal. Der Donauberglandweg, 2013 zum zweitschönsten Weitwanderweg Deutschlands gewählt, führt vom Albtrauf ins Donautal - von der „Region der 10 Tausender“ in den „Schwäbischen Grand Canyon“. Zudem gibt es auch die Premiumwege „DonauWellen“ – fünf Halbtages- und Tagestouren zwischen neun und fünfzehn Kilometern Länge. Sie umspülen den Donauberglandweg und zwei weitere Qualitätswege im Donaubergland. Ab sofort gibt es Donauwellen-Wandergenuss für jeden Geschmack. Wer will, der kann hier nun auch einen, zwei, drei oder mehr Wandertage auf prämierten Wegen unterwegs sein. 

Info

Donaubergland Tourismus
Am Seltenbach 1
78532 Tuttlingen
Tel. 07461/7 80 16 75
Fax 07461/7 80 16 76
info@donaubergland.de
www.donaubergland.de

Tourdetails

Prädikat/Auszeichnung

 

Deutschlands Schönster Wanderweg 2013, 2. Platz Routen

Logo/Markierung

Streckenwanderung, 72 km, 4 Etappen (14,5-22 km)

Gehzeit: jeweils 4,5 bis 6 Std.

Höhenmeter: auf 2.000 m, ab 2.200 m

Schwierigkeit: mittel

Start/Ziel: Gosheim/Beuron

An-/Abreise

PKW: Wanderparkplatz, Lembergstraße, 78559 Gosheim

ÖPNV: DB bis Bhf Tuttlingen, dann Bus nach Gosheim, www.bahn.de

Tourplanung

Wer im Land der Donauwellen wandert, sollte auf steinige, teils abschüssige Pfadpassagen und Treppenanlagen etc. gefasst sein. Teleskopstöcke und knöchelhohe Wanderschuhe sind angeraten.

Aussichtsberge, Höhlen

Klöster, Kapellen, Burgen und Schlösser

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Deutschlands Schönste Wanderwege 2017
bitte wählen