Erzweg

Beschreibung

Durch das Land der tausend Feuer

Weite Wälder und mediterran anmutende Karstlandschaften, steile Felsgrate und tief eingeschnittene Täler, groteske Felsformationen und mystische Höhlen – Wanderer schätzen die naturräumliche Vielfalt entlang des Erzwegs. Die abwechslungsreiche Landschaft verschmilzt mit der Montangeschichte der Region, die einst als das Ruhrgebiet des Mittelalters galt, zu einem einzigartigen Wandererlebnis. Hammerschlösser, alte Bergwerke und Industriedenkmäler liegen ebenso am Weg wie mittelalterliche Städte und verträumte Burgruinen. An die 151 km lange Erzweg-Haupttrasse sind neun Schlaufenwege angegliedert, durch die sich eine Vielzahl an Streckenvariationen, Rundwanderungen und Tourenalternativen ergibt.

Info & Buchung

Tourist-Info Amberg-Sulzbacher Land
Hallplatz 2
92224 Amberg
Tel. 09621/1 02 39
Fax 09621/37 60 53 33
tourist@amberg-sulzbach.de
www.erzweg.de

Tourdetails

Prädikat

 

Logo/Markierung

 

Streckenwanderweg, 151 km, 11 Etappen (9-19 km)

Gehzeit: jeweils 3 bis 7 Std.

Höhenmeter: auf 3.430 m, ab 3.434 m

Schwierigkeit: mittel

Start/Ziel: Pegnitz/Kastl

An-/Abreise

PKW: Bahnhofstr. 2, 91257 Pegnitz

ÖPNV: DB in Pegnitz, Hartmannshof, Etzelwang, Neukirchen b. SR, Sulzbach-Rosenberg, Amberg, www.bahn.de

Tourplanung

Normale Wanderausrüstung, ausreichend Getränke, ggf. Taschenlampe für Höhlen. Zahlreiche Tageswanderungen mit der Bahn sind möglich.

Erzstädte Auerbach, Sulzbach-Rosenberg, Amberg, Schloss Theuern, Klosterburg Kastl

Naturpark Hirschwald und Naturpark Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Deutschlands Schönste Wanderwege 2017
bitte wählen