ExtraTouren Vogelsberg: WeitblickTour Ulrichstein

Beschreibung

Wandergenuss auf dem Vulkan

Urige Basaltklippen ragen auf, bemooste Findlinge liegen im Wald verstreut und Lesesteinwälle begrenzen die Felder – in der Vulkanregion Vogelsberg findet der Wanderer ein kleines aber feines Naturparadies. Neun zertifizierte Premiumrundwege führen an die schönsten Stellen dieser Wanderwelt. Auf den Höhen mit bis zu 800 Meter schweift der Blick immer wieder weit in die umliegenden Mittelgebirge und lässt Herz und Seele fliegen. Was vor Millionen Jahren heiß aus Schloten und Spalten schoss, liegt heute als größtes zusammenhängendes Vulkangebiet Mitteleuropas da. Zwischen bewaldeten Bergrücken plätschern heute zahlreiche Bäche zu Tale, an denen viele der idyllischen Fachwerk- und Burgenstädte liegen. Ein Ort für pures Wanderglück!

Info & Buchung

Region Vogelsberg Touristik GmbH
Vogelsbergstr. 137a
63679 Schotten
Tel. 06044/96 48-48
info@vogelsberg-touristik.de
www.vogelsberg-touristik.de

Tourdetails

Prädikat

 

Logo/Markierung

 

Rundwanderung, 12 km

Gehzeit 3,5 Std.

Schwierigkeit: mittel

Höhenmeter: auf/ab 400 m

Start/Ziel: Wanderportal am Lindenplatz in Ulrichstein

An-/Abreise

PKW: Parkplatz Marktstraße 28, 35327 Ulrichstein

ÖPNV: Bus bis Haltestelle Lindenplatz Ulrichstein, www.vgo.de

Tourplanung

Vesperbrote mitnehmen für Rast bei den „Dicken Steinen“; Einkehr in Ulrichstein. Führung durch den Vogelsberggarten möglich, www.vogelsberggarten.de

Geotope im „Gilgbachtal“, „Dicke Steine“ und „Vulkanschlot Schlossberg“ bieten Blicke in die Erdgeschichte

„Vogelsberggarten“ mit heimischen und vom Aussterben bedrohten Pflanzenarten

Höhepunkt der Wanderung ist der Schlossberg Ulrichsteins mit Burgruine und fantastischem Panoramablick. Herrliche Laubwälder, das romantische „Gründchen“ mit knorrig-alten Buchen und moosüberwucherten Basaltbrocken, machen den Weg zum unvergesslichen Erlebnis. Die Kulisse von Ulrichstein, das markant auf einem ehemaligen Vulkanschlot thront, ist immer wieder zu entdecken. An den „Dicken Steinen“ (Basaltbrocken) empfiehlt sich eine Rast. Viele weiche Wiesenwege und wenig Asphalt kennzeichnen diese Tour. Es geht weitgehend über ebenes Gelände, doch gibt es einige anspruchsvolle An- und Abstiege.

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Deutschlands Schönste Wanderwege 2017
bitte wählen