Extratour Point-Alpha-Weg

Beschreibung

Alpines Feeling im Land der offenen Fernen

Startpunkt der Extratour „Point-Alpha-Weg“ ist der Ort Geisa. Hier erwartet den Wanderer neben einem Schloss-Ensemble auch die Ulsterauen, ein stadtnahes Naherholungsgebiet für Groß und Klein. Das Highlight und der Namensgeber der Tour ist die Mahn- und Ge- denkstätte Point Alpha mit dem Haus auf der Grenze. Aufwendige Kunstinstallationen und eine detailreiche Ausstellung erinnern an die Deutsche Teilung und zeigen anschaulich das Leben in dem ehemaligen Grenzgebiet auf. Auf sehr anschauliche Art und Weise kann hier ein wesentliches Element der jüngeren Deutschen Geschichte erlebt werden. 

Tourdetails

Prädikat

 Wanderweg 2017, Kategorie Touren, Platz 3

Logo/Markierung

 

Rundwanderung, 14,6 km

Gehzeit: 4 bis 5 Std.

Höhenmeter: auf / ab 461 m

Schwierigkeit: mittel

Start/Ziel: Schloss Geisa oder Haus auf der Grenze

An-/Abreise 

PKW: Schlossplatz 4, 36419 Geisa

ÖPNV: Mit den Buslinien 117, 119, 120, 124, 125, 77 (LNG) bis nach Geisa (www.vgwak.de) 

 Flussauen um Geisa 

Point Alpha Gedenkstätte, Hist. Ort Geisa, Schloss Geisa 

Startpunkt der Extratour „Point-Alpha-Weg“ ist der Ort Geisa. Hier erwartet den Wanderer neben einem Schloss-Ensemble auch die Ulsterauen, ein stadtnahes Naherholungsgebiet für Groß und Klein. Das Highlight und der Namensgeber der Tour ist die Mahn- und Ge- denkstätte Point Alpha mit dem Haus auf der Grenze. Aufwendige Kunstinstallationen und eine detailreiche Ausstellung erinnern an die Deutsche Teilung und zeigen anschaulich das Leben in dem ehemaligen Grenzgebiet auf. Auf sehr anschauliche Art und Weise kann hier ein wesentliches Element der jüngeren Deutschen Geschichte erlebt werden. 

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Deutschlands Schönste Wanderwege 2018
bitte wählen