Hegauer Kegelspiel Hohentwieler

Beschreibung

Vulkanpark mit Bodenseeblick

Ein eigenwillig geformter Flecken Erde. Vulkane brachen vor Jahrmillionen im südlichsten Zipfel Badens, zwischen Bodensee,  Hochrhein und dem Schweizer Kanton Schaffhausen aus. Die mehrere hundert Meter hohen erstarrten Vulkanschlote aus Phonolyth bzw. Basalt haben dem Hegau ein unverwechselbares Gepräge gegeben. Hier, zwischen den steilen Vulkangipfeln von Hohentwiel, Staufen, Hohenkrähen, Hohenhewen, Wartenberg, Höwenegg, Hohenstoffeln oder Mägdeberg liegt „des Herrgotts Kegelspiel“, wie der Heimatdichter Ludwig Finckh treffend formulierte. Viele dieser kühnen Gipfel schmücken bzw. schmückten Burgen. Die Festungsruine Hohentwiel auf der vulkanischen Quellkuppe des Hohentwiel überragt die Hegaustadt Singen um rund 260 Meter und gilt als größte Festungsruine Deutschlands. Auf dem bewaldeteten Basaltkegel des 846 m hohen Hohenhewen sind noch die Runien der einstigen Gipfelburg gleichen Namens zu sehen. Hier zu wandern ist ein bewegter und bewegender Wandertraum. Die acht neuen Premiumwanderwege (Tagestouren) liefern den perfekten Anlass.

Ein Tipp vorweg

Der besondere Clou des Hegau liegt in seiner unmittelbaren Nähe zum Bodensee und in seiner alemannischen Vergangenheit. Der Hegau bietet den stillen Kontrast zum umtriebigen Bodensee. Die alemannische Vergangenheit liefert die Wurzeln für eine außerordentlich schmackhafte Küche. Zum Rheinfall bei Schaffhausen, nach Konstanz, zu den Pfahlbauten nach Uhldingen ist es stets nur ein Katzensprung.

Info

Hegau Tourismus e.V. 
Hohgarten 4, D-78224 Singen 
Tel. + 49 (0)7731 85-262 
tourist-info.stadt@singen.de
www.hegau.de


Tourdetails

Prädikat

 

Logo/Markierung


Rundwanderung 7,2 km

Gehzeit: 2:15 h

Höhenmeter: 265 m

Start/Ziel: Parkplatz beim Infozentrum auf dem Hohentwiel

Anreise

PKW: Infozentrum Hohentwiel, GPS 47.767719,  8.814392

ÖPNV: Regionalbahn „Seehas“ Haltepunkt Landesgartenschau (www.vhb-info.de) 20 min. Fußweg; Singen Hbf, weiter mit dem Hohentwieltaxi

Die über 1.100 Jahre alte Festungsruine ist die größte Festungsruine Deutschlands.

Wunderschöne Ausblicke in die Vulkanlandschaft des Hegaus und bis zur Alpenkette.

Hohentwieler – Festungsruine und Wein

Beim Premium-Wanderweg „Hohentwieler“ handelt es sich um eine 7,5 km lange, äußerst abwechslungsreiche Rundtour, die über die Höhen des Hohentwiels, den Hausberg von Singen, führt und den „Staufen“ umrundet. Mächtig thront die Hohentwiel-Festung seit über 1.000 Jahren über der Stadt. Obwohl sie nie eingenommen wurde, erließ Napoleon um 1800 den Befehl, die Burganlage zu zerstören. In ihrer langen Geschichte wechselten die Besitzer des Öfteren. Lange Zeit war der Berg in württembergischer Hand. 1969 ging die württembergische Exklave an die Stadt Singen über. Der Wanderer kann auf diesem besonderen Rundwanderweg wunderschöne Ausblicke in die Vulkanlandschaft des Hegaus, zum Bodensee, bis hin zu den Alpen genießen.

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Deutschlands Schönste Wanderwege 2017
bitte wählen