Jurasteig

Beschreibung

Der Jurasteig feiert Geburtstag
10 Jahre Qualitätsweg mit hohem Naturanspruch  

 Für den Jubilar spricht vieles, doch vor allem zeichnet sich der Jurasteig durch ein hohes Naturerlebnis aus. Ursprüngliche Flusstäler wechseln sich hier ab mit mediterran anmutenden Karstlandschaften. „Die Stärke des Weges liegt vor allem in seinem naturnahen Verlauf mit knapp 40 Prozent naturbelassenen Wegen, so dass im besonderen Maße Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen“, fasste es der Deutsche Wanderverband einmal zusammen. Weiße Felszinnen und duftende Wacholderheiden prägen die Region, auch bietet der Jurasteig eine Vielzahl an Highlights entlang des Weges, darunter Schlösser und Klöster. Jede der 13 Etappen hat ihre eigenen Natur- und Kulturschönheiten, wie etwa die Etappe 4 mit dem Kloster Pielenhofen und dem malerischen Kallmünz. Die Jurasteig-Schlaufen ergänzen den Jurasteig mit regionalen Themen: Die Asam-Schlaufe mit Kloster Ensdorf und den Deckenfresken von Cosmas Damian Asam oder die Donau-Schlaufe, die meist auf ebenen Wegen auf der Donauseite gegenüber vom Kloster Weltenburg verläuft und Kombinationen mit der Seilfähre möglich macht. Die Juralandschaft wird im ersten Landschaftskino des Jurasteiges an der Kuppenalb-Schlaufe sogar zum Film.

Info und Buchung

Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Jura im Tourismusverband Ostbayern e.V.
Im Gewerbepark D04, D-93059 Regensburg
Tel. +49 941/58539-0
info@ostbayern-tourismus.de
www.jurasteig.de


Tourdetails

Prädikat/Auszeichnung

 

Logo/Markierung

 

Rundwanderung

237 km, 13 Etappen (zwischen 16-27 km)

Gehzeit: 3,5 bis 7 Std.

Höhenmeter: auf 6.014 m, ab 6.014 m

Schwierigkeit: schwer

Start/Ziel

Einstieg in jedem Etappenort möglich

An-/Abreise

PKW: A3, Ausfahrten Oberölsbach-Neumarkt bis Regensburg
ÖPNV: DB bis Bhf Regensburg oder Bhf Saal a.d.D.,
agilis, VGN und RVV, www.bahn.de

Der Qualitätsweg Jurasteig – Rundwanderweg im Herzen Bayerns

Über Höhen und Täler von Donau, Altmühl, Weißer und Schwarzer Laber, Lauterach, Vils und Naab, aber auch durch Trockentäler, vorbei an Karstquellen und Tropfsteinhöhlen führt der Jurasteig auf 237 km durch den Bayerischen Jura. Eingeteilt in 13 Etappen zeichnet den Jurasteig nicht nur die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft aus! Mit Beweidung durch das Juradistl- bzw. Altmühltaler–Lamm werden die Trockenrasen und Wacholderheiden erhalten. Naturerlebnis und Wandergenuss pur also!

18 Jurasteig-Schlaufenwege – Tagestouren im Bayerischen Jura

Neben der zertifizierten Hauptroute bieten sich im Jurasteig-Wegenetz 18 Schlaufenwege als zusätzliche Rundwanderwege an. Die 8 bis 23 km langen Wege eignen sich bestens als Tagestouren und erschließen weitere Attraktionen im Bayerischen Jura. Sie führen zu Tropfsteinhöhlen, Klöstern und herrlichen Naturlandschaften und unterscheiden sich hinsichtlich Länge, Höhenmeter und Anspruch, so dass jeder Wanderer sich seine eigene Tagestour aussuchen kann.

Erlebnisprofil

Naturpark Altmühltal, Naturpark Hirschwald, Donaudurchbruch, Naabtal, Lauterach, Weiße Laber, Kuppenalb, Kalkmagerrasen und Wachholderheiden

Kirchen/Klöster Habsberg, Ensdorf,
Pielenhofen, Weltenburg, Kastl

Karsthöhlen, Weißer Jura, König-Otto-Tropfsteinhöhle Velburg, Tropfsteinhöhle Schulerloch Essing

Angebote

Wichtige Termine 2018

  • 06.04. bis 08.04.2018: JUNUT – Jurasteig Nonstop Ultratrail
  • 10 Jahre Qualitätsweg Jurasteig – Wanderungen und Führungen im kostenlosen Jubiläumsveranstaltungskalender Jurasteig 2018

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Deutschlands Schönste Wanderwege 2018
bitte wählen