Nominierung Kategorie Routen: Oberlausitzer Bergweg

Beschreibung

Kulturlandschaft Oberlausitzer Bergland und Naturpark Zittauer Gebirge

Unterwegs auf dem Oberlausitzer Bergweg. Er ist 107 km lang und seit 2015 als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert. Im Südosten Sachsens schlängelt er sich vom Töpferort Neukirch bis nach Zittau – im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien. In sechs Etappen ist die Strecke von
den Granitkuppen des Oberlausitzer Berglandes über die Vulkanberge am tschechischen Grenzkamm zu den
Sandsteinformationen gut zu schaffen. Der Oberlausitzer Bergweg – das ist Wandern in wildromantischer
Natur, zwischen Tälern und Gipfeln. Zu den Höhepunkten
gehören die Spreequelle und die Zittauer Fastentücher. Schmucke Umgebindedörfer und historische Kulturschätze gibt es zu entdecken. Nicht zu vergessen die lauschigen Plätze und gemütlichen Berggasthöfe,
die neben den Aussichtstürmen die Aufstiege belohnen.

Info

Tourismuszentrum Naturpark Zittauer Gebirge
Markt 1
02763 Zittau
Tel. 03583/752200

tourismuszentrum@zittauer-gebirge.com
www.oberlausitz.com
www.oberlausitzer-bergweg.de

www.zittauer-gebirge.com
www.oberlausitzer-bergland.de

Tourdetails

Prädikat

 

Markierung/Logo

 

Streckenwanderung, 107 km

6 Etappen (11-24 km)

Gehzeit: jeweils 3,5 bis 7,5 Std.

Schwierigkeit: mittel

Höhenmeter: auf 2.093 m ab 2.452 m

Start/Ziel: Neukirch/Zittau

An-/Abreise

PKW: A4, B98, 01904 Neukirch-Lausitz

ÖPNV: DB bis Bhf. Neukirch-Ost, www.bahn.de

Erlebnisprofil 

Umgebindehäuser, Burg und Kloster Oybin, Bergbauden, Zittaus historische Altstadt

Spreequelle, imposante Sandsteinfelsen im Zittauer
Gebirge, Jonsdorfer Mühlsteinbrüche

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Deutschlands Schönste Wanderwege 2018
bitte wählen