11. Platz Kategorie Touren: Grenzerpfad

Beschreibung

Grenzerpfad Oberreute - Grenzüberschreitender Erlebnisweg für die ganze Familie.

Unter großen Mühen und Gefahren trugen einst Schmuggler ihre Lasten durch den Wald zwischen Oberreute (Allgäu) und Sulzberg (Vorarlberg – Österreich). Der einfach zu gehende, Grenzerpfad führt auf bequemen Wegen über Wiesen, durch Wälder und auf Holzbohlen durchs Moor. Er verbindet heute zwei Länder und seine Menschen. An zehn Stationen informiert der Rundweg über das Leben der Grenzer und Schmuggler an der deutsch-österreichischen Grenze, aber auch über die Tier- und Pflanzenwelt dieser ruhigen Alpenregion im Herzen Europas.

Während die Eltern ihr Naturwissen vertiefen, sollen die Kinder nach Anleitung des Schmugglerpeters, dem Grenzermaskottchen, auf die Zeichen der Natur achten lernen und die Sinne schärfen. So wie es die Schmuggler früher eben auch getan haben. Da kann man etwa im Unterholz lebensgroße Tierfiguren entdecken, die Schatzkiste knacken, mit dem Hörrohr die Stimmen der Baumwipfel einfangen, im Tannenreisigversteck Unterschlupf finden und vieles mehr.

Landschaftsmöbel wie Himmelguckerbänke, Waldhängematten und Fernrohrpodeste wollen erobert werden. Und eine Aussichtsplattform gibt den Blick frei auf die südliche Bergwelt der Nagelfluhkette.

Einblick in das frühere Leben an der Staatsgrenze bekommt man beim Grenzhäuschen im Hochsträss auf 1050 Meter Meereshöhe, am höchsten Punkt des Sulzberges. Ein Blick durchs Fenster verrät, wie die Zöllner einst ihren Dienst versehen haben und bei den Älteren unter uns wird das wohl manche Erinnerung wecken. Unterwegs auf dem Pfad sind die zahlreichen Legenden, die sich um das Leben der Grenzer und Schmuggler ranken, ebenso dokumentiert, wie die wahren Geschichten. Quiztafeln sorgen für Kurzweil

Info

Gästeamt Oberreute
Haupstr. 34
88179 Oberreute
Tel. 08387 1233

gaestamt@oberreute.de
www.oberreute.de

Tourdetails

Prädikat

 

Logo/Markierung : kleines Männchen mit Hut, Beutel auf dem Rücken und Taschenlampe

Rundweg 4,7 km (Längste Gesamtstrecke 9,1 km, Alternative kürzeste Strecke 5,9 km)

Gehzeit Gesamtstrecke: 2,5 Std (Alternative kürzeste Gehzeit 1, 5 Std)

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Höhenmeter: auf/ab 174 m

Start/Ziel: Wanderparkplatz Freibad Oberreute

An-, Abreise

PKW: Aus Norden auf der A 7 bis Ulm-Memmingen, dort auf der A 96 bis Ausf. Leutkirch Süd Richtung Isny. In Isny auf die B 12 Richtung Oberstaufen/Immenstadt, weiter über die B 308 in Richtung Oberreute. Aus Richtung München auf der A 96 bis Ausf. Jengen/Kaufbeuren, dann auf der B 12 bis Kempten und über Isny nach Oberreute. Von Westen/Bodensee B 31 bis Lindau dann weiter über B 308 nach Oberreute. Freibadweg 5, 88179 Oberreute

ÖPNV: Mit dem Zug bis Bahnhof Oberstaufen, dort mit dem Bus nach Oberreute

Alternativer Einstieg auch Wanderparkplatz Schnellers, Hinterschweinhöf oder Ortsmitte Sulzberg

Tipps zur Tourplanung

Mit Kindern kann man hier einen halben Tag einplanen. An den 10 Erlebnisstationen gibt es viel zu erkunden. Für die tollen Rastplätze empfiehlt es sich eigene Brotzeit und Getränke mitzubringen. Leichte Wanderschuhe sind empfehlenswert. Schöne Rastmöglichkeit mit Naturspielplatz am Kalten Brunnen. Landschaftlich besonders schön ist das Wildrosenmoos. Einkehrmöglichkeit bietet das “Hochsträßstüble” bei “Gmeind”

Erlebnisprofil

Eindrucksvolles Bergpanorama – Sicht auf die Nagelfluhkette

Wald, Niedermoor mit artenreiche Feuchtwiesen/Streuwiesen (über 70 verschiedene Blütenpflanzen) u. Hochmoorlandschaft

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Deutschlands Schönste Wanderwege 2018
bitte wählen