facebook instagram
praesentiert
download
Crosswandern im Albtal auf den ALBTAL.Abenteuer.Track © Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V.
Kletterpassage auf dem ALBTAL.Abenteuer.Track © Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V.
Pausezeit auf dem ALBTAL.Abenteuer.Track © Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V.
Hier geht's lang: die weißen Markierungen kennzeichnen die Tour © Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V.
Aussicht Teufelsmühle auf dem ALBTAL.Abenteuer.Track © Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb, compusign

compass ALBTAL.Abenteuer.Track - Der Weg durch die Wildnis im Schwarzwald

Nominiert für die Publikumswahl "Deutschlands Schönster Wanderweg 2021"

Beim ALBTAL.Abenteuer.Track geht es nicht um das klassische Wandern, sondern um das Natur-Erlebnis. Deutschlands erste Crosswander-Tour verspricht echtes Outdoorfeeling!

Matsch, querliegende Bäume und Äste, Stolpersteine und holprige Passagen sind Teil des Erlebnis-Konzepts. Der Weg ist nicht immer als Weg zu erkennen. Er gleicht eher einem Trampelpfad, den die Rehe hinterlassen haben. Einer schmalen Schneise durch die Natur, die demnächst wieder zuwächst. Nur die weiße Markierung an den Bäumen hilft bei der Orientierung: Drei aufgesprühte Bäume sind das Symbol, das die Abenteuerlustigen leitet. Ansonsten klettern sie über umgestürzte Bäume, dicke Granit- und Buntsandsteinbrocken, Farne und Totholzreste, die den Weg säumen.

Der ALBTAL.Abenteuer.Track ist auch ein Weg für die junge Zielgruppe, die gerne „querwaldein“ läuft und von Trekking statt von Wandern spricht. Im Albtal kommen sie nun auf ihre Kosten: auf einem zweimal 24 Kilometer langen Wandervergnügen, das mitten durch den Wald verläuft. Jeweils ca. 1.000 Höhenmeter gilt es dabei zu bewältigen, manche Passagen sind so steil und unwegsam, dass es dafür eine Seilsicherung braucht.

Etappe 1 ist das Premium-Stück der Crosswander-Tour. Kreuz und quer geht es durch die Landschaft, die unendlich zu sein scheint. Der Wanderer staunt, wie ausgedehnt die Wälder im südlichen Albtal sind und wie ursprünglich die Natur hier geblieben ist. Riesige Blockhalden säumen den Weg an der Teufelsmühle, als ob ein Riese Murmeln mit dem Geröll gespielt hätte. Die Teufelsmühle ist eine der wenigen Einkehrstationen auf dem Track. Wer in der Natur unterwegs ist, muss in aller Regel für seine Verpflegung selbst sorgen. Die Teufelsmühle ist auch ein grandioser Aussichtspunkt, ein landschaftliches Highlight in über 900 Meter Höhe. Von dort geht es allmählich wieder zurück zum Bahnhof Bad Herrenalb, dem Start- und Zielpunkt des ALBTAL.Abenteuer.Tracks. Die erste Etappe kann aber auch abgekürzt werden: eine familientaugliche Variante mit 15 statt 24 Kilometern und 700 statt 1.000 Höhenmeter.

Die zweite ALBTAL.Abenteuer.Track-Etappe führt von Bad Herrenalb bis zum Bahnhof Marxzell. Die Nordroute, die nicht ganz so wild ist, aber ideal als Verlängerung genutzt werden kann. Für all die, die vom Abenteuer.Albtal einfach nicht genug kriegen können.

Deutschlands Schönster Wanderweg

Abstimmen könnt ihr ab dem 4. Januar 2021 im Online-Wahlstudio auf wandermagazin.de 

open-bookInfo und Buchung

Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V.
Schlossplatz 3, 76275 Ettlingen
Tel.: 07243 3549790
info@albtal-tourismus.de

www.albtal-tourismus.de

open-bookErlebnisprofil

Teufelsmühle, Albquelle, Aussichtsliegen am Hahnenfalzweg, Kurhaus Parkrestaurant, Falkensteinfelsen, Bernsteinfelsen, Spitzhütte Bernbach

lightbulbKnow-How

Hinweis zur DSGVO auf Deutschlands Schönste Wanderwege

Deutschlands Schönste Wanderwege und der Betreiber dieser Seite möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.