facebook instagram
praesentiert
download
Atemberaubende Aussicht von den Hohenstein Klippen © Weserbergland Tourismus e.V
Ausblick vom Weser-Skywalk © Weserbergland Tourismus e.V
Einsame Wanderpfade am Weserbergland-Weg © Weserbergland Tourismus e.V
Pause am Weserrenaissance-Schloss Hämelschenburg © Weserbergland Tourismus e.V
Sonnenuntergang über dem Weserbergland © Weserbergland Tourismus e.V

compass Wahre Natur – echt erleben.

Nominiert für die Publikumswahl "Deutschlands Schönster Wanderweg 2021"

Der Weserbergland-Weg verläuft entlang uriger Wälder, vorbei an saftigen Wiesen, durch malerische Täler und hinauf zu atemberaubenden Aussichtspunkten in luftiger Höhe. Auf verschlungenen Pfaden führt der insgesamt 225 Kilometer lange Qualitätsweg Wanderbares Deutschland durch die herrliche Hügellandschaft des Weserberglands. Neben der Natur besticht der Weserbergland-Weg mit idyllischen Dörfern, imposanten Schlössern, alten Burgen sowie romantischen Fachwerkstädten, in denen so manche Sagen- und Mythenfigur ihr zu Hause hat.

Jede einzelne der 13 Tagesetappen des Weserbergland-Weges bietet ganz besondere Highlights. Der Startpunkt der Wanderung befindet sich in Hann. Münden am Weserstein, wo „Werra sich und Fulda küssen“ und die Weser beginnt. In Bad Karlshafen lädt die Weser-Therme zur Erholung ein, bevor es in den Naturpark Solling-Vogler mit seinem lebendigen Hutewald geht, in dem Auerochsen und Exmoorponys für den Naturschutz tätig sind.

Weiter verläuft der Weg über Holzstege im Hochmoor Mecklenbruch bis nach Bodenwerder, wo die Sage des Baron von Münchhausen zu Hause ist. Am prächtigen Weserrenaissance Schloss Hämelschenburg vorbei führt die Wanderung in die Rattenfängerstadt Hameln, die mit ihrer wunderschönen Altstadt und liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern besticht.

Im Anschluss steigt der Weg an, hinauf zu den gewaltigen Hohenstein Klippen, die über 50 m tief abfallen und eine atemberaubende Aussicht über das Weserbergland bieten. Etwas weiter westlich liegt die Schillat-Höhle, wo im natour.NAH.zentrum ein gläserner Aufzug die Besucher hinab in Deutschlands nördlichste Tropfsteinhöhle bringt, in der die Erdgeschichte live erlebt werden kann.

Über Rinteln mit seinem farbenfrohen historischen Altstadtkern geht es schließlich in der letzten Etappe nach Porta Westfalica. Als perfekten Abschluss der erlebnisreichen Tour erwartet den Wanderer ein fantastischer Ausblick vom Kaiser-Wilhelm-Denkmal, das hoch über der Weser thront.

Deutschlands Schönster Wanderweg

Abstimmen könnt ihr ab dem 4. Januar 2021 im Online-Wahlstudio auf wandermagazin.de

open-bookInfo und Buchung

Weserbergland Tourismus e.V.
Deisterallee 1, 31785 Hameln

Tel.: +49 (0)5151/93000

info@weserberglandweg.de

www.weserberglandweg.de

open-bookErlebnisprofil

Weser-Sky-Walk, ErlebnisWald Solling mit Klimaturm, Schloss Hämelschenburg, Hohenstein Klippen, Natour.NAH.zentrum Schillat-Höhle, Burg Schaumburg, Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica

lightbulbKnow-How

Hinweis zur DSGVO auf Deutschlands Schönste Wanderwege

Deutschlands Schönste Wanderwege und der Betreiber dieser Seite möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.