facebook instagram
praesentiert
download
Aussichtspunkt Kalied © Touristik-Gesellschaft Medebach mbH
© Touristik-Gesellschaft Medebach mbH
© Touristik-Gesellschaft Medebach mbH
© Touristik-Gesellschaft Medebach mbH
© Touristik-Gesellschaft Medebach mbH
© Touristik-Gesellschaft Medebach mbH
© Touristik-Gesellschaft Medebach mbH
© Touristik-Gesellschaft Medebach mbH
© Touristik-Gesellschaft Medebach mbH

compass Ein Weg, der verbindet - 8. Platz DSW 2019

Der Medebacher Bergweg verbindet. Und zwar die Hansestadt Medebach mit all ihren Ortsteilen. Wie an einer Perlenschnur aufgereiht werden die 9 schmucken Fachwerk-Dörfer eines nach dem anderen erwandert. Bei dem 66 km langen Qualitätsweg der Initiative „Wanderbares Deutschland“ des Deutschen Wanderverbands wurde streng darauf geachtet, dass hinsichtlich Markierung, Beschilderung und Abwechslung in der Wegeführung ein hohes Qualitätsniveau gewährleistet ist. 66 km Natur- und Wandererlebnis durch die „Toskana des Sauerlandes“, die keine Wünsche offenlassen. Schmale Pfade winden sich durch dichte Wälder, erklimmen die von Kreuzwegen und Kapellen geschmückten Berghöhen, schlängeln sich entlang munterer Bächlein, kreuzen geschichtsträchtige Orte und enden immer wieder in blumengeschmückten Fachwerkdörfern. Der Medebacher Bergweg führt den Wanderern die Schönheit der sonnenverwöhnten Medebacher Bucht vor Augen, die auch die „Toskana des Sauerlandes“ genannt wird. Rund um Medebach verläuft der Weg, berührt alle Dörfer der Stadt, führt über die höchsten Berge sowie unberührte Täler und erschließt die alten, historischen Spuren des Klosters Glindfeld. Das Höhendorf Küstelberg, die Grafschaftsdörfer Deifeld, Referinghausen, Titmaringhausen, Düdinghausen und Oberschledorn sowie  Medelon, Dreislar und Berge. Lassen Sie sich von den berauschenden Aussichten und den weitläufigen Tallandschaften zu Füßen hoher Berge beeindrucken!

 

Die DSW-Wahl 2019 ist abgeschlossen!

Hier geht es zu den Ergebnissen auf wandermagazin.de

 

open-bookTipps zur Tourenplanung

Aus allen Orten auf der Route ist Rückkehr nach Medebach per Bustransfer möglich, www.bahn.de


♦ Historischer “Fresenhof” in Titmaringhausen, Fachwerkhaus
♦ Kreuzbergkapelle in Düdinghausen
♦ Schwerspatmuseum in Dreislar
♦ Wellnessrastplatz in Dreislar
♦ Hochheide Kahle Pön in Düdinghausen

 

open-bookInfo und Buchung

Touristik-Gesellschaft Medebach mbH
Marktplatz 1, 59964 Medebach
Tel. 0 29 82/92 18 61-0
info@medebach-touristik.de
www.medebacher-bergweg.de 

open-bookErlebnisprofil

Gipfelkreuz Opolt, Hochheide Kahle Pön, Aussichtspunkt Kalied

Europäisches Vogelschutzgebiet “Medebacher Bucht”

clipboardAusrüstungstipps

lightbulbKnow-How

Hinweis zur DSGVO auf Deutschlands Schönste Wanderwege

Deutschlands Schönste Wanderwege und der Betreiber dieser Seite möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.